Die Atemübung ermöglicht es, je nach Situation zu beruhigen, auszugleichen, zu stimulieren oder zu beleben.
Die Beherrschung dieser Techniken bringt ein körperliches und geistiges Gleichgewicht mit sich, das für die Vitalfunktionen deines Organismus nötig ist.

So werden durch das regelmäßige Lernen deine Verhaltensweisen, Begabungen und Fähigkeiten besser an den Alltag, aber auch dauerhaft an deinen persönlichen und beruflichen Kontext angepasst.

Im neuen Atmungs-Tool findest du verschiedene Modi für die Atmung, die dir dabei helfen werden, dich zu entspannen:

  • Die Herzkohärenz (aufeinanderfolgendes Ein- und Ausatmen, jeweils 5 Minuten),

  • Das verlängerte Ausatmen (4 Sekunden Einatmen, dann länger, nämlich 6 Sekunden, Ausatmen),

  • Die Quadrat-Atmung (Ein- und Ausatmen mit jeweils 4 Sekunden Innehalten dazwischen),

  • Die personalisierte Atmung (du bestimmst die Zeit für Einatmen, Ausatmen und Innehalten).

techniques-respi.png

Obwohl die Techniken unterschiedlich sind, ist keine besser als die andere, jede Technik bringt dir neue Erkenntnisse über die Praktik, zögere nicht, sie alle auszuprobieren, um zu sehen, welche dir am besten liegt/liegen!

Fühle dich frei, mehrere gleichzeitig zu beginnen, wenn es das ist, was du brauchst.

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentar hinzufügen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.